Kennenlerntage der 5. Klassen

Kennenlernen durch Kooperation und Pizza

Für Schüler, die seit Schuljahresbeginn eine neue Schule besuchen, sind die ersten Tage und Wochen eine aufregende Zeit, in der man viele neue Gesichter, ein neues Schulhaus und vielleicht einen neuen Tagesablauf kennenlernt. Um den Schülerinnen der 5. Jahrgangsstufe diesen Neuanfang möglichst einfach zu gestalten, verbrachten die beiden Klassen der Mädchenrealschule Waldsassen mit ihren Klassenleitern Florian Trißl und Daniela Zahn jeweils einen Kennenlerntag in der Umweltstation des Klosters. Johanna Härtl, die Leiterin der Umweltstation, hatte sich zusammen mit ihren Helferinnen verschiedene Spiele überlegt, um das gegenseitige Kennenlernen zu erleichtern. Ein Highlight für die Teilnehmerinnen war ein Kooperationsspiel, bei dem sie sich eine Taktik überlegen mussten, wie die ganze Klasse mit acht Getränkekisten einen Fluss überqueren kann ohne den Boden zu berühren. Bei weiteren Spielen kam es auf Kooperation, Zusammenhalt und gegenseitiges Vertrauen an.

Nach einer kurzen Pause machten sich die Schülerinnen dann daran, eigene vegetarische Pizzen herzustellen. Das Team der Umweltstation hatte dafür bereits den Teig vorbereitet. Die Schülerinnen mussten das Gemüse, das Johanna Härtl größtenteils aus dem eigenen Garten der Umweltstation sammelte, putzen und schneiden, den Teig in kleine Runde Teiglinge rollen und anschließend belegen. Im Holzofen wurden die Pizzen anschließend gebacken und mit vielem neuen Wissen über die Mitschülerinnen ging es nach einem interessanten und abwechslungsreichen Vormittag gestärkt nach Hause.