Religiöses Leben und Schulpastoral an der MRS der Zisterzienserinnen Waldsassen

SPUREN VON GOTTES LIEBE ERFAHRBAR MACHEN – das ist das Anliegen der Angebote im Bereich der Schulpastoral an unserer Schule.

Zu bestimmten Zeiten und Anlässen im Schul- und Kirchenjahr möchten wir dazu religiöse Impulse setzen: im Schulleben der ganzen Schulfamilie, in der Gemeinschaft der Klasse oder anderen Gruppen, individuell.

Im Schulleben z.B.:

  • durch Gottesdienste an den Knotenpunkten des Schul- und Kirchenjahres: Schulanfang, Namenstag unserer Äbtissin, Advent/Weihnachten, Fastenzeit/Ostern, Pfingsten, Verabschiedung der Entlass-Schülerinnen, Schuljahresschluss
  • durch die Morgenmeditationen im Advent
  • durch die Teilnahme an den Rorate-Gottesdiensten der Pfarrei mit anschließendem gemeinsamen Frühstück
  • durch die Möglichkeit in den „liturgisch geprägten Zeiten“ inne zu halten, einen Impuls zu erhalten: Haltestelle Advent mit besinnlichen Gedanken und Geschichten zur Advents- und Weihnachtszeit und Impulse zur Fastenzeit mit Kärtchen zum Mitnehmen
  • Aktion „Herbergssuche“: Bilder von Maria und Josef auf der Suche nach Herberge in den Familien unserer Schülerinnen

In der Gemeinschaft z.B.:

  • Kloster-Projekttag: Ein Tag im Kloster Waldsassen
  • Wallfahrt der 7. Klassen nach Maria Loreto/Altkinsberg (CZ)
  • Aktion „Aus Weihnachtsmann wird Nikolaus“ in der 5. Jahrgangsstufe
  • Segensgebet für die neuen 5. Klassen am ersten Schultag
  • Segnungsgottesdienst für die 10. Klassen vor der Abschlussprüfung
  • Mitglied im BENET-Netzwerk: Teilnahme an regionalen und internationalen Schülertreffen benediktinisch-zisterziensischer Ordensschulen

Individuell bzw. für die einzelne Schülerin z.B.:

  • Bibel als Willkommensgeschenk für neue Schülerinnen
  • Prüfungsgebet, Prüfungskerze und Blumen vor dem Kreuz für die Abschlussschülerinnen
  • Möglichkeit zur Beichte und zum Beichtgespräch im Advent und in der Fastenzeit
  • ein offenes Ohr für kleinere und größere Sorgen: auf der Suche nach Lösungen oder um sich einfach einiges mal von der Seele zu reden

BENET-Netzwerk

Dem BENET-Netzwerk, dem weltweiten Netzwerk benediktinischer und zisterziensischer Ordensschulen, gehören etwa 200 Schulen auf allen fünf Kontinenten an. Seit dem Jahr 1999 ist BENET in der „International Conference on Benedictine Education“ (ICBE) organisiert. Langjähriger Präsident der ICBE war der frühere Abt von Worth Abbey, Christopher Jamison OSB; 2013 wurde Father Elias Lorenzo OSB von Abtprimas Dr. Notker Wolf OSB zum Nachfolger ernannt.

Das Ziel von BENET ist es, auf allen Ebenen (Schüler, Lehrer, Eltern) in gemeinsamen Treffen den Austausch zu pflegen, miteinander zu beraten, was benediktinisch-zisterziensische Erziehung ausmacht, und zu überlegen, wie wir uns als benediktinisch-zisterziensische Schulen weltweit gegenseitig ermutigen, stärken und bereichern können.

Unsere Schule ist seit 2003 Mitglied in BENET und nahm seitdem an folgenden Treffen teil:

 

2003: Deutschsprachiges Benediktinisches Jugendtreffen (DeBeJu) in der Abtei Königsmünster in Meschede im Sauerland

2004: Second International Benedictine Youth Congress (SIBYC) in Woodside Priory bei San Francisco in Kalifornien

2005: Third International Benedictine Youth Congress (TIBYC) in der Abtei Königsmünster in Meschede im Sauerland im Vorfeld des Weltjugendtags in Köln

2006: Regionales deutschsprachiges Lehrertreffen in der Benediktinerabtei St. Ottilien

2007: DeBeJu in der Zisterzienserabtei Marienstatt im Westerwald

2009: DeBeJU in der Benediktinerabtei Münsterschwarzach

2009: Regionales deutschsprachiges Lehrertreffen in der Zisterzienserabtei Schlierbach in Österreich

2010: International BENET-Conference in der Benediktinerabtei St. Ottilien

2011: International Benedictine Youth Congress in der Benediktinerabtei Montserrat bei Barcelona in Katalonien

2012: DeBeJu in der Benediktinerabtei Admont in der Steiermark in Österreich

2012: Ausrichter des regionalen deutschsprachigen Lehrertreffens hier bei uns in der Zisterzienserinnenabtei Waldsassen

2013: International BENET-Conference in St. Scholastica’s (Missionsbenediktinerinnen) in Manila auf den Philippinen

2014: DeBeJu in der Benediktinerabtei Ettal

2015: Regionales deutschsprachiges Lehrertreffen in der Abtei Königsmünster in Meschede im Sauerland

 

Ausblick in die BENET-Zukunft:

4. bis 8. April 2016: International BENET-Conference in Sant’ Anselmo in Rom

29. September bis 2. Oktober 2016: DeBeJu im Benediktinerkloster Disentis in Graubünden in der Schweiz

Partnerschulen

Unsere Partnerschulen finden Sie hier.

Unsere Partnerschule in Frankreich - das Collège Pierre Mendès in Marcoussis

Schüleraustausch seit dem Schuljahr 2005/2006

Austauschtermine:

  • 3. bis 10. April 2014 in Waldsassen
  • 5. bis 11. Mai 2014 in Marcoussis
  • 5. bis 12. Dezember 2014 in Waldsassen

Wallfahrt nach Rom - Schulpartnerschaften mit Verona und Rom

Erste Begegnungen vom 21. bis 26. Oktober 2013 in Rom und Verona

Eine Gruppe von zehn Schülerinnen in Begleitung von unserer Schulleiterin Kerstin Reiter und unserer Fachlehrerin Michaela Mark erlebten zusammen einige wunderbare Tage in Rom. Eigentlicher Grund der Romreise war der Beginn einer Schulpartnerschaft mit zwei italienischen Schulen, die Schule „Sacro Cuore“ aus Rom und die Schule „Lavinia Mondin“ aus Verona. Ein herzliches Dankeschön ergeht an unsere Frau Äbtissin M. Laetitia sowie Signor Vittorino Beifiori vom Freundeskreis des Klosters Waldsassen in Verona, die die Kontakte zu den Schulen herstellten und die Schulpartnerschaft auf den Weg gebracht haben. Gemeinsam verbrachten die Schüler/innen dieser drei Schulen ein interessantes Programm unter dem Thema „Der Weg des Glaubens“ in Rom. An einem Tag stand der Besuch der Lateranbasilika und der Katakomben von S. Sebastiano an. Der folgende Tag war geprägt mit einem Gang durch den Vatikan und Besichtigung des Petersdomes und der Basilika Sao Paulo, der Begräbnisstätte des Hl. Paulus. Dort in der Nähe wurde auch ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert. Ein Rundgang um das Kolosseum durfte nicht fehlen. An den Abenden kamen die kulinarischen Spezialitäten Italiens, sowie der sprachliche Austausch unter den Teilnehmern dieser Begegnung nicht zu kurz. Geprägt von neuen italienischen Bekanntschaften der Partnerschulen und kulturellen Austausch soll die Schulpartnerschaft in der Zukunft auch weiterhin gepflegt werden.

Eine Delegation unserer Schule vom 23. bis 26. Oktober 2014 in Verona

Eine Gruppe von elf Schülerinnen unserer Schule in Begleitung von Direktorin Kerstin Reiter und Studienrätin Gabriele Fuß verbrachte vom 23. bis 26. Oktober 2014 wunderbare Tage in Verona. Gemeinsam mit Schülern und Lehrern der beiden Partnerschulen aus Verona und Rom erlebten sie ein interessantes Programm unter dem Thema ,Nächstenliebe‘. Gemeinsame Gebetszeiten und Gottesdienste, die Besichtigung der Basilika San Zeno, der Besuch einer Einrichtung für Obdachlose, eine Stadtführung sowie der sprachliche Austausch in Englisch, Deutsch und Italienisch unter den Teilnehmern prägten diese Reise. Das nächste Treffen der drei Partnerschulen wird im kommenden Jahr an unserer Schule in Waldsassen folgen: Die italienischen Freunde sind zu unserem Schuljubiläum ,150 Jahre Mädchenbildung an der Abtei der Zisterzienserinnen‘ im Oktober 2015 eingeladen.

MINT

Seit dem Schuljahr 2013/2014 gehört unsere Schule zu den insgesamt 49 Realschulen in Bayern, die sich an der Initiative „MINT 21“ beteiligen. Es geht vor allem um eine Stärkung der „MINT“-Fächer. Unsere Schülerinnen sollen dabei manche Zurückhaltung gegenüber diesen Fächern überwinden

Känguruwettbewerb der Mathematik:

  • Seit 2008, dem damaligen „Jahr der Mathematik“, sind wir dabei.
  • 2014 am 20. März: 125 Schülerinnen nahmen teil (2. und 3. Preis).
  • 2015 am 19. März: 105 Schülerinnen nahmen teil.
  • Der Känguruwettbewerb 2016 findet am Donnerstag, dem 17. März statt.

Teilnahme am Kopfrechenwettbewerb der Klassen 6 der Oberpfälzer Realschulen:

  • 2013: Schulausscheid in den 6. Klassen: Siegerin wurde Alena Wölfl (Kl. 6A).
  • 2014: Schulausscheid in den 6. Klassen: Siegerin wurde Michaela Trinhová (Kl. 6A)

„Geometrie auf der Wiese“ am 23. Juli 2013 anlässlich der Gartenschau in Tirschenreuth:

Die 8. Klassen erfuhren dabei, wie theoretische Kenntnisse aus dem Geometrieunterricht in die Praxis als Landschafts- gärtner umgesetzt werden. In vier Gruppen wurden Probleme mit einfachen praktischen Hilfsmitteln (z. B. Lot, Wasserwaage, Schnur, Spiegelprisma ...) gelöst und vorher eigene Lösungsstrategien entwickelt und diskutiert.

Mathematikgewinnspiel 2013/2014:

Alle Schülerinnen unserer Schule können sich beteiligen. Einfach die richtige Lösung in den Brief- kasten der Mathematikwandtafel mit Name und Klasse einwerfen. Es sind jeden Monat attraktive Preise zu gewinnen. Die Gewinner werden unter den richtigen Lösungen ausgelost. Jede Schülerin darf nur einen Zettel einwerfen.

Onlinewettbewerb „Mathe im Advent“ im Dezember 2014:

Alle 5. und 6. Klassen beteiligen sich mit ihrem Mathematiklehrer an diesem „Mathematikkalender“. Beginn ist der 1. Dezember 2014. Es gibt tolle Preise zu gewinnen! Bitte registrieren. Aber auch alle anderen Schülerinnen können sich die Vorfreude auf das Weihnachtsfest mit diesen mathematischen Knobeleien verkürzen. Einfach auf der Startseite loslegen ...

Chemieprojekt - Duftende Seifen (Januar 2014):

Das MINT-Projekt “Seifenherstellung“ wurde im Rahmen des Chemieunterrichts an unserer Schule durchgeführt. Eine Gruppe von Schülerinnen aus der Klasse 10B beschäftigte sich mit der sogenann- ten „Seifensiederei“. Unter fachlicher Begleitung von Chemielehrer Alfred Benkner und unter Anleitung von Fachlehrerin Michaela Mark entstanden aus verschiedensten Pflanzenfetten, Natronlauge und wohlriechenden Duftölen unterschiedliche Naturseifen. Die hergestellten Kräuter- und Kaffeeseifen mit Peeling-Effekt, sowie die Rosen- und Zitronenseifen in unterschiedlichsten Formen und Verzier- ungen werden zum Ostermarkt am 4. April 2014 an unserer Schule zum Verkauf angeboten.

Besuch einer Sternwarte im Rahmen des Physikunterrichts in den Klassen 8 (Optik):

Interessierte Schülerinnen besuchten am 18. und 19. Februar 2014 am Abend zusammen mit ihrem Physiklehrer Herrn Rieger die Tirschenreuther Sternwarte. Nach einem Vortrag von Herrn Postler über den aktuellen Sternenhimmel beobachteten unsere Mädchen unter Anleitung von Herrn Reiss mit Hilfe des computergesteuerten Spiegelteleskops zum Beispiel den Planeten Jupiter mit seinen Monden. So konnten die im Unterricht erworbenen Kenntnisse praktisch angewendet werden.

Besuch der Deutschen Raumfahrtausstellung im Rahmen des Physikunterrichts in den Klassen 8:

Am 8. Mai 2014 erlebten die Schülerinnen die Faszination der Raumfahrt und Weltraumforschung bei einem Besuch im kleinen Vogtlandort Morgenröthe-Rautenkranz, dem Geburtsort des ersten Deutschen im Weltall: Dr. Sigmund Jähn. Ein Kurzfilm über die internationale Raumstation ISS sowie eine Führung durch die Ausstellung zeigten die Entwicklung der Raumfahrt von den Anfängen bis zur Gegenwart. Viele Aspekte des Physikunterrichts spielen dabei eine wichtige Rolle.

Mathe-Nacht der Klassen 6A/C:

Vom 23. zum 24. Juni 2014 erlebten die Schülerinnen der Klassen 6A und 6C eine Mathe-Nacht. Unter dem Motto „Mathematik Ist Nachts Toll“ wurden folgende Aktionen durchgeführt: Gruppenwettbewerb an verschiedenen Stationen (Schätzen, Rechnen, Bauen, Geschicklichkeit ...), Mathefilme, Schach und Mathematik, Mathematische Lyrik, GEOGEBRA, u. a. Jeweils die drei Klassenbesten erhielten einen Pokal und Medaillen. Aber auch alle anderen Schülerinnen gehörten zu den Gewinnern, denn dieses Erlebnis stärkte die Klassengemeinschaften.