Aktuelles

Kochkurs „Schätze der Natur“

Termin: Montag, 20.08.18, 15.00 – ca. 20 Uhr

Ort: Schulküche im Kloster Waldsassen

Wir kochen 4 Gänge aus regionalen, saisonalen Zutaten

Vorspeise mit Forelle, Kräutergraupen und Salat

Suppe (geplant: Kürbiskremsuppe)

Hauptgang: geschmortes Rind mit Gemüse der Saison

Dessert: Apfelpfannkuchen „deluxe“

 

Preis incl. Mineralwasser: 49,- Euro p.P.

 

Teilnahmeranzahl max: 12 Personen

 

Reservierung in der Altmugler Sonne unter: hotel@altmuglersonne.de

Oder                                                                      Tel.: 09638 248

 

 

Beschreibung

Silvia und Johann Lemberger bereiten mit den Teilnehmern zusammen

ein 4-gängiges Menü zu, welches in lockerer Athmosphäre gekocht und auch gegessen wird.

 

Johann Lemberger führt seit fast zwei Jahrzehnten die „Altmugler Sonne“

Wobei er sich viele Auszeichnungen erkochen konnte. Seit 2 Jahren legen

Johann Lemberger und seine Frau Silvia vermehrt Wert auf die Nachhaltigkeit

der verarbeiteten Zutaten und kaufen diese schwerpunktmäßig im Sinne von Slow Food®

regional uns saisonal bei persönlich bekannten Herstellern ein.

Für den Warenkorb werden Zutaten des Klostergartens genutzt.

Mühlenviertel ändert täglich sein Gesicht

Mühlenviertel ändert täglich sein Gesicht

Fensterbauer und Estrichleger lassen das Kloster bei der Restaurierung des Mühlenviertels im Stich. Deshalb verlängert sich die Bauzeit um etwa drei Monate. Auf die Kosten hat das aber keinen Einfluss.

 

 zum Artikel

Uschis VIP Gärten

Uschis VIP Gärten | 25.05.2018

Zu Gast bei Äbtissin Laetitia Fech

Uschi Dämmrich von Luttitz ist zu Gast bei Äbtissin Laetitia Fech, der Leiterin der Abtei Waldsassen in der Oberpfalz, die dem Zisterzienserinnen-Orden angehört.

Uschis VIP Gärten

Ruhegebet

"Bei der enormen Reizüberflutung, der wir ständig ausgesetzt sind, muss zur Ruhe der Nacht eine weitere, geistige Erfahrung der Stille kommen, damit wir nicht krank werden. Es muss Zeiten der Stille und des Schweigens geben, in denen wir uns von allem Sichtbaren und Hörbaren lösen und uns dem „Unsichtbaren“ zuwenden. Wenn wir unser Leben entsprechend einrichten, werden wir von dem Zuviel und der damit verbundenen Dunkelheit befreit, so dass uns das Licht, Christus, einleuchten kann. Möchten wir, dass unsere Innerlichkeit schneller zur Entfaltung kommt und mehr aus unserer Mitte leben, so ist es ratsam, sich wiederholt in die Stille zurückzuziehen. Dies kann durch das Ruhegebet geschehen. Wenn Jesus immer wieder in die Einsamkeit ging, um im Gebet mit seinem himmlischen Vater allein zu sein, um

Johannes Cassian (360 – 435) wie viel mehr haben wir es nötig, das Eine, die Stille, immer wieder dem Vielen vorzuziehen?

(Pfr. Dr. Peter Dyckhoff)

 

Das Ruhegebet geht auf die Wüstenväter und -mütter der ersten christlichen Jahrhunderte zurück, vornehmlich auf Johannes Cassian.

Termine: neuer Termin: 7.8.2019 - 10.8.2019 (Einübung in das Ruhegebet)

Zisterzienserinnen-Abtei Waldsassen

Basiliksaplatz 2, 95652 Waldsassen

Kursleitung:

M. Laetitia Fech OCist. -Äbtissin-

Lehrende des Ruhegebetes

Kursgebühr (inkl. Buch, DVD und Kursmaterial): 50,00 EUR

Umlage/Tagungskosten: 20,00 EUR

Übernachtungen im geistlich/gastlichen Gästehaus St. Joseph (www.haus-sankt-joseph.de)

inkl. Kloster-Vollpension: 199,00 im geistlich-gastlichen Gästehaus St. Joseph:

Verbindliche Anmeldungen bis 4 Wochen vor Kursbeginn bei:

M. Laetitia Fech OCist., Basilikaplatz 2, 95652 Waldsassen

Tel: 09632/92000 – E-Mail: info@abtei-waldsassen.de

Scheckübergabe Deutsche Stiftung Denkmalschutz

23.pdf

Aktueller Zeitungsartikel
pdf, 174,5K, 09/14/17, 90 downloads

3.pdf

Aktueller Zeitungsartikel
pdf, 697,4K, 09/14/17, 173 downloads

Seminarprogramm: Das Ruhegebet

"Bei der enormen Reizüberflutung, der wir ständig ausgesetzt sind, muss zur Ruhe der Nacht eine weitere, geistige Erfahrung der Stille kommen, damit wir nicht krank werden. Es muss Zeiten der Stille und des Schweigens geben, in denen wir uns von allem Sichtbaren und Hörbaren lösen und uns dem „Unsichtbaren“ zuwenden. Wenn wir unser Leben entsprechend einrichten, werden wir von dem Zuviel und der damit verbundenen Dunkelheit befreit, so dass uns das Licht, Christus, einleuchten kann. Möchten wir, dass unsere Innerlichkeit schneller zur Entfaltung kommt und mehr aus unserer Mitte leben, so ist es ratsam, sich wiederholt in die Stille zurückzuziehen. Dies kann durch das Ruhegebet geschehen. Wenn Jesus immer wieder in die Einsamkeit ging, um im Gebet mit seinem himmlischen Vater allein zu sein, um

Johannes Cassian (360 – 435) wie viel mehr haben wir es nötig, das Eine, die Stille, immer wieder dem Vielen vorzuziehen?

(Pfr. Dr. Peter Dyckhoff)

 

Das Ruhegebet geht auf die Wüstenväter und -mütter der ersten christlichen Jahrhunderte zurück, vornehmlich auf Johannes Cassian.

Termine: neuer Termin: 7.8.2019 - 10.8.2019 (Einübung in das Ruhegebet)

Zisterzienserinnen-Abtei Waldsassen

Basiliksaplatz 2, 95652 Waldsassen

Kursleitung:

M. Laetitia Fech OCist. -Äbtissin-

Lehrende des Ruhegebetes

Kursgebühr (inkl. Buch, DVD und Kursmaterial): 50,00 EUR

Umlage/Tagungskosten: 20,00 EUR

Übernachtungen im geistlich/gastlichen Gästehaus St. Joseph (www.haus-sankt-joseph.de)

inkl. Kloster-Vollpension: 199,00 im geistlich-gastlichen Gästehaus St. Joseph:

Verbindliche Anmeldungen bis 4 Wochen vor Kursbeginn bei:

M. Laetitia Fech OCist., Basilikaplatz 2, 95652 Waldsassen

Tel: 09632/92000 – E-Mail: ruhegebet@abtei-waldsassen.de

Bayerische Verfassungsmedaille in Gold für Äbtissin Laetitia Fech

Die Äbtissin des Klosters Waldsassen, Laetitia Fech (links), ist von Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) mit der Bayerischen Verfassungsmedaille in Gold ausgezeichnet worden. Fech habe das Kloster in den nun 20 Jahren ihres Wirken aus einer existenziell schwierigen Lage wieder auf eine tragfähige Basis gestellt, erklärte Stamm. "Es ist der herausragenden Leistung von Schwester Laetitia zu verdanken, dass sich das Kloster Waldsassen heute in einem modernen, zukunftsorientierten Gewand präsentiert und zuversichtlich nach vorne schauen kann."

Weiterlesen:
http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/4818799-100-bayerische-verfassungsmedaille-in-gold-fuer-aebtissin-laetitia-fech,1,0.html

Seiten 1/5 | Vor