1. Generalsanierung seit der Barockzeit

1. Bauabschnitt

Klostersanierung 1989 bis 1997

Dachstuhl und Außenfassade im Klosterhof - 3.5 Mio €
Die Durchführung von 1. Bauabschnitt  enthielt folgende Maßnahmen:


Sanierung der gesamten Dachfläche der Abtei in einem Kostenumfang von 6,8 Millionen DM. Von den 500 Dachfüßen waren nur ca. 1/10 in Ordnung. Der Rest war morsch und das Dachgesims brüchig.

Erfolgreich abgeschlossen wurden die Maßnahmen des I. Bauabschnitts Ende 1997.

2. Bauabschnitt

Klostersanierung 1996 bis 2001

1997 konnte nach umfangreichen Planungen, Diskussionen, Finanzierungsgesprächen in der Amtszeit der 4. Äbtissin von Waldsassen M. Laetitia Fech die 1. Generalsanierung seit der Barockzeit in die Wege geleitet werden.

Die Durchführung von Bauabschnitt II enthielt folgende Maßnahmen:

  • Statisches Sichern des einsturzgefährdeten Kloster-Ostflügels
  • Gesamterneuerung der veralteten Haustechnik, Heizung, Strom etc.
  • Sanierung und Erneuerung der Klosterküche
  • Wohnbereichs-Sanierung der Schwestern, Anpassung an den heutigen Lebensstandard
  • Zwei neue Klassenzimmer für die Mädchenrealschule
  • Zwei neue Computerräume für die MRS
  • Ein herrlicher Musikraum für die MRS

Darüber hinaus entstand für die Schule und Kloster ein Festsaal —die neue Aula — was wirklich von Nöten war, da es in der großen Klosteranlage keinen Raum gab, um eine Veranstaltung in Schule oder Kloster mit mehr als 20 Personen abhalten zu können.

Besonderer Dank gebührt an dieser Stelle Frau Staatsministerin Monika Hohlmeier, welche Frau Äbtissin sehr unterstützte und weitere Zuschußgeber neben dem größten Helfer im Kultusministerium durch Kulturfond, Entschädigungsfond und Schulfinanzierung gewinnen konnte und alle Zuschußgeber an einen "runden Tisch" einlud.

Zuschüsse gab es auch vom Bundesdenkmalschutzprogramm, da die Abtei ein Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung ist. 15,8 Mio. DM

Abgeschlossen wurde der II. Bauabschnitt am 1. Mai 2002 mit der Einweihung des neuen Bibliothekseingangs. 

3. Bauabschnitt

Klostersanierung 1999 bis 2005

Am 10.06.2002 wurde mit der dringend nötigen Fortführung der Sanierung im Pfortentrakt der Zisterzienserinnen-Abtei begonnen, die bereits im Frühjahr 2003 abgeschlossen werden konnte.
Es folgt nun die Sanierung des gesamten Südflügels, die vor allem für unsere Mädchenrealschule mit 470 Schülerinnen dringend nötig ist.

Die Kosten für den 3. Bauabschnitt belaufen sich auf 8,190 Mio. EUR und im Sommer 2005 konnte dieser III. Bauabschnitt abgeschlossen werden.

4. Bauabschnitt

Klostersanierung 2004 bis 2010

Baubeginn Juni 2006 " Sanierung des Nordflügels, des Apothekerflügels, der Klosterkirche der Schwestern und der gesamten Außenfassaden " Abschluss der 1. Generalsanierung seit der Barockzeit - so hoffen wir - 2010.
Altarweihe der restaurierten Klosterkirche am 6. Dezember 2009 


Zisterzienserinnen-Abtei Waldsassen

Basilikaplatz 2
95652 Waldsassen
Tel.: 09632-9200-0
Fax: 09632-9200-33 
Email: info@abtei-waldsassen.de