Aktuelles

Coronavirus und wo geht's hin ?

Coronavirus und wo geht's hin ?

Die schwere Krise durch die Verbreitung des Corona Virus hat auch für uns Schwestern der Abtei Waldsassen und für die vielen Besucher des Klosters gravierende Auswirkungen. 
Doch die kleine Klosterkirche steht zum Besuch und zum Stillen Verweilen und Gebet nachmittags offen. 

Weiterlesen

Das wünschen wir auch Ihnen, dass der Segen Gottes um Sie sei, wie ein Schutzschild !
Seien und bleiben Sie stets behütet! 

M. Laetitia Fech, Äbtissin und Konvent
Quellen: Wikipedia/ Hirtenbrief Bischof Rudolf Voderholzer.
 

Martha und Jesus

Johannesevangelium 11, 1-45

Martha und Jesus
Wie geht Beten, wenn wir Gott nicht mehr verstehen?
Vielleicht machen wir es wie Martha im Johannesevangelium?
Sie hat große Sorgen, weil ihr Bruder Lazarus krank ist.
Weiterlesen
Ich wünsche jedem - dass er/sie sich auf einen Gott einlassen kann, der für uns alle unfassbar bleibt - Gott übersteigt alle unsere Vorstellungen. Doch ER ist der Einzige dem wir absolut vertrauen dürfen.
M.Laetitia Fech, Äbtissin und Konvent

Quellen: Wikipedia/ Pixapay/ Kloster Siessen

Corona-Virus

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Klosterbibliothek/Klosterladen

ACHTUNG: Aufgrund einer kurzfristigen Information über einen Corona-Fall in der Praxis von Dr. Fortelny und auf sein dringendes ärztliches Anraten hin, habe wir entschieden, unser Klosterladen und die Stiftsbibliothek bis 20.4.2020 auf Empfehlung des Bundes-Gesundheitsministers und des Direktors des Robert-Koch-Institutes zu schließen. Gerne können Sie uns per Email kontaktieren: klosterladen@abtei-waldsassen.de

Gartenschulhaus

Kloster-Baumeisterin mit neuem Projekt

Die Äbtissin kann es nicht lassen. Nachdem gerade das Mühlenviertel im neuen Glanz erstrahlt, schmiedet die Klosterchefin schon wieder neue Pläne, was Bautätigkeiten betrifft. Und die sind nicht weniger spannend.

Weiterlesen

Pilgern im Kloster Waldsassen

Pilgern mit Frau Äbtissin

Äbtissin Leatitia Fech ist jetzt zertifizierte Pilgerbegleiterin. Über das Kultur- und Begegnungszentrum (Kubz) der Abtei bietet sie ihre Wanderungen nach christlich spirituellen Grundlagen auf Teilstücken des Via Porta Pilgerweges an.

Im kostbarsten Raum des Stifts

ONETZ 30.11.2019 - Im kostbarsten Raum des Stifts

Äbtissin Laetitia Fech nennt die Stiftsbibliothek den "kostbarsten Raum, seit Waldsassen ein Frauenkloster ist". Für uns öffnet sie die Tür zu diesem Kleinod im äußersten Norden der Oberpfalz.

Weiterlesen

Kloster und KJF ermöglichen inklusives Wohnen

Kloster und KJF ermöglichen inklusives Wohnen

Domkapitular Dr. Roland Batz segnet Haus St. Gertrud im Mühlenviertel der Zisterzienserinnenabtei - Waldsassen

Weiterlesen

Mühlenviertel in Waldsassen nun ein Hingucker

Mühlenviertel in Waldsassen nun ein Hingucker

Es ist vollbracht. Nicht immer ging alles glatt auf der Baustelle im Mühlenviertel. Den Ersatzbau für den ehemaliger Mühlenkasten und die alte Schmiede hat die Katholische Jugendfürsorge (KJR) gemietet. Erste Bewohner sind eingezogen.

ONETZ schreibt hier Weiterlesen

Sommerfest

Filmkunst in Schwarzweiß beim dritten Klosterfest in Waldsassen

Vor zwei Jahren drehte Filmemacher Jan Oechsner im ehemaligen Sudhaus des Mühlenviertels im Kloster seinen Schwarz-Weiß-Kurzfilm „Die Treppe“. Beim Tag des offenen Denkmals am 8. September ist das Ergebnis um 15 Uhr in der Aula zu sehen.

Weiterlesen

Ruhegebet

"Bei der enormen Reizüberflutung, der wir ständig ausgesetzt sind, muss zur Ruhe der Nacht eine weitere, geistige Erfahrung der Stille kommen, damit wir nicht krank werden. Es muss Zeiten der Stille und des Schweigens geben, in denen wir uns von allem Sichtbaren und Hörbaren lösen und uns dem „Unsichtbaren“ zuwenden. Wenn wir unser Leben entsprechend einrichten, werden wir von dem Zuviel und der damit verbundenen Dunkelheit befreit, so dass uns das Licht, Christus, einleuchten kann. Möchten wir, dass unsere Innerlichkeit schneller zur Entfaltung kommt und mehr aus unserer Mitte leben, so ist es ratsam, sich wiederholt in die Stille zurückzuziehen. Dies kann durch das Ruhegebet geschehen. Wenn Jesus immer wieder in die Einsamkeit ging, um im Gebet mit seinem himmlischen Vater allein zu sein.

Johannes Cassian (360 – 435) wie viel mehr haben wir es nötig, das Eine, die Stille, immer wieder dem Vielen vorzuziehen?

(Pfr. Dr. Peter Dyckhoff)

 

Das Ruhegebet geht auf die Wüstenväter und -mütter der ersten christlichen Jahrhunderte zurück, vornehmlich auf Johannes Cassian.

Termine: neuer Termin: 12.8.2020 - 15.8.2020 (Einübung in das Ruhegebet)

Zisterzienserinnen-Abtei Waldsassen

Basiliksaplatz 2, 95652 Waldsassen

Kursleitung:

M. Laetitia Fech OCist. -Äbtissin-

Lehrende des Ruhegebetes

Kursgebühr (inkl. Buch, DVD und Kursmaterial): 50,00 EUR

Umlage/Tagungskosten: 20,00 EUR

Übernachtungen im EZ im geistlich/gastlichen Gästehaus St. Joseph (www.haus-sankt-joseph.de) inkl. Kloster-Vollpension: 270,00 im geistlich-gastlichen Gästehaus St. Joseph:

Verbindliche Anmeldungen bis 4 Wochen vor Kursbeginn bei:

M. Laetitia Fech OCist., Basilikaplatz 2, 95652 Waldsassen

Tel: 09632/92000 – E-Mail: info@abtei-waldsassen.de

Grandious

Wie frei ist jemand, der freiwillig auf seine Freiheit verzichtet? Ist das nicht völlig verrückt?
Wir wollten es wissen und waren im Kloster – bei Äbtissin Laetitia in Waldsassen.
Ein Besuch mit überraschenden Einblicken.

Weiterlesen

Ausbildung zum/r Kirchlichen UmweltauditorIn (KirUm)

http://www.oekosoziales-bistum-regensburg.de/kirum

Aktueller KirUm-Ausbildungskurs
November 2018 - Mai 2019

Dieser fünfteilige Ausbildungskurs wird im Bistum Regensburg unter der Leitung von Beate Eichinger durchgeführt, mit inhaltlichen Inputs von verschiedenen FachreferentInnen.

Im Laufe des Kurse werden die Teilnehmenden in das sogenannte "Grüne Buch" mit den einzelnen Handlungsfeldern eingeführt. Kirchliches Umweltmanagement bedeutet, alle Wirtschaftsbereiche vom Gebäudezustand über Energieverbrauch, Nutzungsverhalten, Beschaffungswesen bis zur schöpfungsethischen Ausrichtung zu überprüfen und ökologisches Verbesserungspotenzial zu sichten. Ein systematischer Plan zur schrittweisen Optimierung führt schließlich zur Zertifizierung als schöpfungsfreundliche Einrichtung nach den Richtlinien der europaweiten EMAS-Verordnung.

Josephstag im BR1

19.03.2019, 14:48 Uhr

Waldsassener Äbtissin Laetitia ist ein Josef-Fan

Am 19. März ist Josefitag. Heißt: Josefs und Josefinen dürfen Namenstag feiern. Schutzpatron Josef kann offenbar ganz schön was bewirken. In Waldsassen hat er anscheinend sogar ein Kloster saniert.

 

Äbtissin M. Laetitia Fech OCist. Joseph-Fan im BR1

Eigener Band für Gegenwart und Zukunft

Die neue Publikation über die fast 900-jährige Geschichte des Klosters Waldsassen wird in zwei Teilen erscheinen: Neben dem Blick auf die große Vergangenheit ist ein separates Buch geplant – über die aktuellen Herausforderungen der Abtei.

Weiterlesen Pressebericht

Organist*in gesucht

Welcher engagierte Organist*in möchte unsere Gottesdienste in der Klosterkirche der Zisterzienserinnen-Abtei Waldsassen musikalisch mitgestalten? Unsere Gottesdienstzeiten sind gleichbleibend:

montags - 19:00 Uhr Pfarreimesse in der Klosterkirche

freitags - 17:30 Uhr Vepermesse in der Klosterkirche

samstags - 8:00 Uhr Konventmesse in der Klosterkirche

Interesse?? Wir Schwestern der Abtei würden uns freuen! Melden Sie sich bitte unter aebtissin_laetitia@abtei-waldsassen.de

Seiten 1/6 | Vor

Unsere Abtei Waldsassen benötigt Ihre Unterstützung. Bereits mit einer kleinen Spende können Sie uns helfen. Tun Sie Gutes und unterstützen Sie uns.
Spenden